Chronik 1981-2006

Erfolgreiche Jugendabteilung

Wie schon zu Beginn der Rohlederdynastie waren es auch Ende der 70er / Anfang der 80er Jahre, mit Wolfgang und Matthias Neeb, zwei talentierte Brüder, die sich langjährig in besonderem Maße für den Verein einsetzten. An der Seite von Wolfgang spielten Gunter Eickhoff, Andreas Henne, Andreas Debus, Thorsten Wetter (heute TSV Siegen), Lutz und "Archie" Heupel sowie Klaus Neumann auf Kreis- und Bezirksebene. Neben dem hochtalentierten Eigengewächs und ehemaligem 3. der deutschen Jugendmeisterschaften (1980), dem Abwehrrecken Dirk Irrgang, ergänzte in der Saison 1980, von der TSG Adler Dielfen kommend, der amtierende Deutsche Schülermeister (1979) Stefan Kunze den Kader der ersten Herrenmannschaft. Nahezu statisch an der Platte stehend gewann er, dank Händchen, Kopf und Ballgefühl, zum Ende der Begegnungen fast immer den letzten Punkt. In dieser Zeit stießen auch die Gebrüder Henning, Jörg und Frank Buschhaus geschlossen von den Friesen aus Klafeld zum TuS. Während Henning umgehend die zweite Herrenmannschaft verstärkte, spielten Frank und anfänglich auch noch Jörg mit Rüdiger Klein, Matthias Neeb, Steffen Oerter, Thomas Schultheis sowie Michael Neeb (Cousin der vorgenannten Brüder) in der Schüler- und später auch Jugendmannschaft. Dort waren sie, auch Dank der Einsatzbereitschaft ihres legendären Betreuers Gerhard Hatzig, auf westdeutscher Ebene nahezu unschlagbar (Westdeutscher Vizemeister 1980 in der Schüler-A-Klasse). Zum gleichen Zeitpunkt formierte sich eine zweite Schüler- und später Jugendmannschaft um die Spieler Martin Grauel, Rainer Mix, Michael Butenhoff, André Lumen, Mathias Debus, Dirk Wunderlich, Roger Maschler, Timo Dornseifer, Christian Slawinski, Thorsten Kühn sowie Markus Lassau. Die große Anzahl von Spielern dokumentiert, dass man zu Beginn der 80er keinerlei Nachwuchssorgen hatte. Man muss jedoch dabei erwähnen, dass über die Hälfte dieser Spieler heute nicht mehr aktiv ist, so z.B. Kunze, H. und J. Buschhaus, Eickhoff, A. Heupel, Neumann, A. und M. Debus, Lumen, Maschler, Dornseifer, Slawinski, Kühn sowie Lassau. Der überwiegende Teil der vorgenannten Spieler stellte den Spielbetrieb bereits vor Eintritt in eine Herrenmannschaft ein.

Vereinsanschrift

DJK TuS 02 Siegen e.V.
z. Hd. Thomas Schultheis
Sankt-Michael-Straße 12
57072 Siegen

Spiellokal

Alte Dreifachturnhalle am Giersberg
(Bertha-von-Suttner-Schule)
Kolpingstraße 35
57072 Siegen

Kontakt

Abteilungsleiter Tobias Pontz
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!